Ein Abenteuer an Mallorcas Traumstrand - Es Trenc

1/5
Genießen
Entdecken
Erholen
Mallorca
Colonia de Sant Jordi
 

Infos...

...zu Reisezeiten, Einreisebestimmungen und weitere Geheimtipps gibt es im persönlichen Gespräch mit uns!

fREISEin

Ihr mobiles Reisebüro für Grevenbroich, Jüchen, Rheydt, Mönchengladbach und Umgebung hilft weiter

Was verbindet eine Jacke, ein Badetuch und zwei Kilogramm „Flor de Sal“ mit dem schönsten Strand Mallorcas ? Ein Erfahrungsbericht mit Happy End.

 

Der Parkplatzwächter hatte noch gesagt: „stellt Euch ganz vorne hin, dann sind es nur 3 Minuten bis zum Strand!“ Um diese Jahreszeit wird der Naturstrand fast nur von einheimischen Gästen wie den rosa Flamingos, Stelzenläufern und den seltenen Seeregenpfeiffern besucht, nur ab und zu verirrt sich mal ein menschliches Wesen an diesen paradiesischen Ort. Wie sich später herausstellte, waren wir nicht die Einzigen...

Mein Reisebegleiter kannte bisher nur die Playa de Palma und ich hatte versprochen, ihm meine Lieblingsplätze der Insel zu zeigen. Selbst ich als langjährige Touristikerin kannte die beliebteste Ferieninsel der Deutschen nur in den drei wärmeren Jahreszeiten und war gespannt auf Mallorca im Dezember.

Mein Strand-Favorit liegt fast an der Südspitze. Aus Palma kommend fährt man in Richtung Colonia de Sant Jordi und biegt vor dem alten Fischerstädtchen rechts in einen Feldweg ab. Am Anfang der sandigen und buckeligen Piste steht die alte Salzfabrik mit einem Automaten, aus dem man sich außerhalb der Öffnungszeiten des Fabrikladens ein Säckchen Salz ziehen kann. Wir nutzen das Angebot und erwarben unser kulinarisches Souvenir. So fuhren wir über den holprigen Weg, vorbei an glitzernd weißen Salzbergen in Richtung Traumstrand. Zu unserer Freude begrüßte uns sogar ein einsamer Flamingo, der wie viele seiner Art in den „Salinas de Llevant“ im Hinterland des Es Trenc pausiert um gut gestärkt bis in sein Winterquartier nach Afrika zu kommen.

Buchbar bei fREISEin, dem mobilen Reisebüro für
Grevenbroich, Jüchen, Rheydt, Mönchengladbach...

Auch im Winter bezahlt man am Es Trenc EUR 6,-- Parkgebühr – ist ja auch in Ordnung wenn der Platz bewacht wird. Wir zahlten also brav unseren Obolus und stellten den Mietwagen auf einen der vordersten Plätze. Es waren tatsächlich nur ein paar Schritte und schon standen wir im weißen Puderzuckersand und schauten auf ruhiges türkisfarbenes Wasser. In den Sommermonaten muss der Es Trenc-Strand täglich tausende Besucher aushalten – eine Wohltat, hier alleine am Meeressaum entlang zu laufen. Wir bestaunten die von Wacholder und Aleppokiefern bewachsenen Dünen und steckten die Füße ins kristallklare Meer. Verblüffenderweise war es sogar angenehm warm.

Nach unserem ausgiebigen Spaziergang kamen wir zurück zum Auto und staunten nicht schlecht als wir durch ein zersplittertes Loch auf den Rücksitz blickten. Es muss sich wohl außer dem Wächter und uns noch mindestens ein weiterer Homo Sapiens dort aufgehalten haben! Wir fragten uns, was an zwei Kilo Flor de Sal, einem quietschgrünen Badetuch und einer Herrenjacke wohl so interessant sein könnte aber diese Dinge waren spurlos verschwunden. Unser Parkplatzwart hatte niemanden gesehen – also los zur nächsten Polizeiwache in Santany. Einbruch und Diebstahl wurden trotz gerade ausreichender Spanischkenntnisse rasch und freundlich aufgenommen. Am nächsten Morgen informierten wir den Autovermieter und konnten das beschädigte Fahrzeug umgehend austauschen. So war unser Ausflug zum Es Trenc nicht nur ein Naturerlebnis, wir brachten auch noch eine spannende Story mit nach Hause!

Der Rest unserer winterlichen Auszeit auf Mallorca verlief reibungslos. Wir unternahmen dank des „neuen“ Autos noch einige tolle Ausflüge und mein bester Freund war begeistert, was die so genannte „Putzfraueninsel“ außer Massentourismus und „Ballermann“ noch alles zu bieten hat.

Fazit – Wer schon im heimatlichen Reisebüro des Vertrauens einen Mietwagen bucht wird bestens vor Ort betreut und die einbehaltene Kaution wird innerhalb weniger Tage zurück erstattet.

  • Instagram
  • Facebook Social Icon

Sie möchten gerne hin? Hier geht es zu Ihrer Traumreise!